Community     
Literatur     

Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre

Ziele und Inhalte des Prüfungsfaches sind in der Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Bilanzbuchhalter/Geprüfte Bilanzbuchhalterin geregelt. Die dort enthaltenen Regelungen sind für die Prüfungsausschüsse verbindlich. Das bedeutet, die gestellt Prüfung muss im Hinblick auf die verfolgten Prüfungsziele und inhaltlich den hier formulierten Vorgaben entsprechen.

Da die Formulierungen in der Prüfungsverordnung jedoch sehr allgemein gehalten sind, hat der Deutsche Industrie- und Handelstag (DIHT) hierzu einen detaillierten Rahmenstoffplan mit Lernzielen herausgegeben. Prüfungssauschüsse wie Bildungsträger sind aufgerufen, den DIHT-Rahmenstoffplan zur Grundlage ihrer Arbeit zu machen. Auch die Ausschüsse, die beim DIHT die zentralen Prüfungsaufgaben erarbeiten, halten sich im wesentlichen an die Vorgaben des Rahmenstoffplanes.

Im folgenden werden die entsprechenden Lernziele zitiert. Interessierte können den Rahmenstoffplan mit Lernzielen über den Deutschen Industrie- und Handelstag, Adenauerallee 148, 53113 Bonn (Telefon 0228/1040, Telefax 0228/104158), beziehen.

Ziele und Inhalte nach der Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Bilanzbuchhalter/Geprüfte Bilanzbuchhalterin
(vgl. § 5 Abs. 3 der VO)

Im Prüfungsfach "Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre" soll der Prüfungsteilnehmer nachweisen, dass er einen Überblick über die Steuergesetze und die einzelnen Steuerarten besitzt, die steuerlichen Bewertungsmaßstäbe kennt und diese Kenntnisse im Rahmen der Geschäftsbuchhaltung und bei der Erstellung der Steuerbilanz anzuwenden versteht. In diesem Rahmen können geprüft werden:

  1. Allgemeines Steuerrecht,
  2. Spezielles Steuerrecht,
  3. die Besteuerung der Unternehmen

Inhalte nach DIHT-Rahmenstoffplan
(aus: IHK-Weiterbildung, Bilanzbuchhalter IHK, Bilanzbuchhalterin IHK, Deutscher Industrie- und Handelstag DIHT, Bonn, Stand: Februar 1998)

B 2. Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre
2.1 Allgemeines Steuerrecht
2.1.1 Abgabenordnung (AO), Finanzgerichtsordnung (FGO)
2.1.1.1 Bedeutung und Aufbau der AO/FGO
2.1.1.2 Steuerliche Begriffsbestimmungen (§§ 3 – 15 AO)
2.1.1.3 Zuständigkeit der Finanzbehörden (§§ 16 – 29 AO)
2.1.1.4 Verwaltungsakte (§§ 118 ff. AO)
2.1.1.5 Erlöschen von Ansprüchen aus Steuerschuldverhältnissen (§§ 224 – 232 AO)
  • Zahlung (§ 224 AO)
  • Aufrechnung (§ 226 AO)
  • Erlass (§ 227 AO)
  • Verjährung (§§ 228 – 232 AO)
2.1.1.6 Stundung (§§ 222, 223 AO)
2.1.1.7 Haftung für Steuerschulden (§ 191, 192 i.V.m. 69 – 77 AO)
  • Haftung des Betriebsübernehmers
  • Haftung des Arbeitgebers für Lohnsteuer (§ 42 d EStG)
  • Haftung des Leistungsempfängers im Abzugsverfahren (§ 55 UStDV)
2.1.1.8 Berichtigung, Aufhebung und Änderung von Steuerbescheiden (§§ 129, 164, 165, 172 – 177 AO)
2.1.1.9 Fristen und Termine, Wiedereinsetzung in den vorigen Stand (§§ 108 – 110 AO)
2.1.1.10 Festsetzungsverjährung (§§ 169 – 171 AO)
  • Festsetzungsfrist
  • Anlauf- und Ablaufhemmung (§ 170 Abs. 2 Nr. 1; § 171 AO)
2.1.1.11 Gesonderte Feststellung von Besteuerungsgrundlagen (§§ 179 – 184 AO)
2.1.1.12 Außergerichtliches Rechtsbehelfsverfahren (Einspruch) (§§ 347 – 367 AO)
  • Einspruchsfrist
  • Einlegung des Einspruchs
  • Aussetzung der Vollziehung
  • Entscheidung über den Einspruch
2.1.1.13 Gerichtliches Rechtsbehelfsverfahren
  • Klage beim Finanzgericht (§§ 40 ff. FGO)
  • Revision beim Bundesfinanzhof (§§ 115 ff. FGO)
2.1.1.14 Außenprüfung (§§ 193 – 207 AO)
2.1.1.15 Steuerliche Nebenleistungen (§ 3 Abs. 3 AO)
  • Verspätungszuschläge (§ 152 AO)
  • Zinsen (§§ 233 – 239 AO)
  • Säumniszuschläge (§ 240 AO)
  • Zwangsgelder (§ 377 AO)
2.1.1.16 Straf- und Bußgeldvorschriften (§§ 369 ff. AO)
  • Steuerliche Strafvorschriften (§§ 369 – 376 AO)
  • Steuerverordnungswidrigkeiten (§ 377 AO
2.2 Spezielles Steuerrecht
2.2.1 Umwandlungssteuergesetz
2.2.1.1 Allgemeine Vorschriften (§§ 1,2 UmwStG)
2.2.1.2 Möglichkeiten der Umwandlung (§§ 3 – 16 UmwStG)
2.2.1.3 Barabfindung des Minderheitsgesellschafters (§ 17 UmwStG)
2.2.1.4 Gewerbesteuer (§§ 18, 19 UmwStG)
2.2.1.5 Einbringung eines Betriebs, Teilbetriebs oder Mitunternehmeranteils
2.2.1.6 Formwechsel einer Personenhandelsgesellschaft in eine Kapitalgesellschaft (§ 25 UmwStG)
2.2.2 Investitionszulagengesetz (InvZulG)
2.2.2.1 Anspruchsberechtigter, Fördergebiet (§ 1 InvZulG)
2.2.2.2 Art der Investitionen (§ 2 InvZulG)
2.2.2.3 Investitionszeiträume (§ 3 InvZulG)
2.2.2.4 Bemessungsgrundlage (§ 4 InvZulG)
2.2.2.5 Höhe der Investitionszulage (§ 5 InvZulG)
2.2.2.6 Antrag auf Investitionszulage (§ 6 InvZulG)
2.2.2.7 Ertragssteuerliche Behandlung der Investitionszulage (§ 10 InvZulG)
2.2.3 Gesetz über Sonderabschreibungen und Abzugsbeträge im Fördergebiet (Fördergebietsgesetz – FörderGG)
2.2.3.1 Anspruchsberechtigter, Fördergebiet (§ 1 FörderGG)
2.2.3.2 Bewegliche Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens (§ 2 FörderGG)
2.2.3.3 Baumaßnahmen (§ 3 FörderGG)
2.2.3.4 Sonderabschreibungen (§ 4 FörderGG)
2.2.3.5 Steuerfreie Rücklage (§ 6 FörderGG)
2.2.3.6 Steuerermäßigung für Darlehen zur Verstärkung des haftenden Kapitals von kleinen und mittleren Betrieben (§ 7 a FörderGG)
2.2.3.7 Anwendung (§ 8 FörderGG)
2.3 Die Besteuerung der Unternehmen
2.3.1 Einkommensteuer
2.3.1.1 Einkommensteuerpflicht
  • unbeschränkte Einkommensteuerpflicht (§§ 1 und 1 a EStG)
  • beschränkte Einkommensteuerpflicht (§§ 1 Abs. 4, 49 EStG)
2.3.1.2 Besteuerung
  • Umfan
  • Begriffsbestimmungen
  • Besonderheiten bei Doppelbesteuerungsabkommen
2.3.1.3 Einkunftsarten (§ 2 EStG)
2.3.1.4 Ermittlung des zu versteuernden Einkommens nach § 2 EStG
2.3.1.5 Ermittlung der festzusetzenden Einkommensteuer
2.3.1.6 Steuerfreie Einnahmen (§§ 3 und 3 a EStG u. 4 EStDV)
2.3.1.7 Gewinnbegriff
  • Allgemeiner Betriebsvermögensvergleich (§ 4 Abs. 1 EStG und §§ 6-8 EStDV)
  • Entnahmen (§§ 4 Abs. 1, 6 Abs. 1 Nr. 4 EStG)
  • Einlagen (§§ 4 Abs.1, 6 Abs. 1 Nr. 5 EStG)
2.3.1.8 Einnahmenüberschussrechnung (§ 4 Abs. 3 und § 11 EStG)
2.3.1.9 Betriebsausgaben (§ 4 Abs. 4 EStG) und nicht abzugsfähige Betriebsausgaben (§ 4 Abs. 4 und Abs. 5 EStG)
2.3.1.10 Wechsel der Gewinnermittlungsart (R 17 EStR)
2.3.1.11 Gewinnermittlungszeitraum, Wirtschaftsjahr (§ 4 a EStG und §§ 8 b u. 8 c EStDV)
2.3.1.12 Direktversicherung (§§ 4 b, 4 c, 4 d EStG)
2.3.1.13 Zuwendungen an Pensionskassen
2.3.1.14 Gewinn bei Vollkaufleuten und bei bestimmten anderen Gewerbetreibenden (§ 5 EStG)
2.3.1.15 Behandlung von steuerlichen Sonderbetriebsvermögens- und Ergänzungsbilanzen
2.3.1.15.1 Ausgangsgrundlagen, Gesamthands-/Gesellschaftsvermögen
2.3.1.15.2 Sonderbetriebsausgaben und Sonderbetriebseinnahmen
2.3.1.15.3 Sonderbetriebsvermögen (Art und Zurechnung)
2.3.1.15.4 Wertmäßige Ergänzung des in der Gesamthandsbilanz ausgewiesenen Vermögens in Ergänzungsbilanzen
2.3.1.16 Bewertung der einzelnen Wirtschaftsgüter des Betriebsvermögens (§§ 6 EStG und 9 a EStDV)
2.3.1.17 Rücklage für Ersatzbeschaffung (R 35 EStR)
2.3.1.18 Gewinn aus der Veräußerung bestimmter Anlagegüter (§ 6 b EStG)
2.3.1.19 Absetzung für Abnutzung oder Substanzverringerung (§§ 7, 7a EStG und 11 c EStDV)
2.3.1.20 Sonderabschreibungen und Ansparabschreibungen zur Förderung kleiner und mittlerer Betriebe (§ 7 g EStG)
2.3.1.21 Umsatzsteuerrechtlicher Vorsteuerabzug (§ 9 b EStG)
2.3.1.22 Verlustabzug (§ 10 d EStG)
2.3.1.23 Nicht abzugsfähige Ausgaben (§ 12 EStG)
2.3.1.24 Gewerbebetrieb
  • Einkünfte aus Gewerbebetrieb (§ 15 EStG)
  • Verluste bei beschränkter Haftung (§ 15 a EStG)
  • Veräußerung des Betriebes (§ 16 EStG)
  • Veräußerung von Anteilen an Kapitalgesellschaften bei wesentlicher Beteiligung (§§ 17 EStG und 53 – 54 EStDV)
2.3.1.25 Einkünfte aus selbständiger Arbeit (§ 18 EStG)
2.3.1.26 Steuern aus Anlass der Beschäftigung von Arbeitnehmern
  • Steuerabzug vom Arbeitslohn (Lohnsteuer
  • Arbeitnehmer, Arbeitgeber (§ 1 LStDV
  • Arbeitslohn (§ 2 LStDV)
  • Sachbezüge und andere geldwerte Vorteile
  • Jubiläumszuwendungen (§ 3 LStDV
  • Erhebung der Lohnsteuer (§ 38 EStG)
  • Höhe der Lohnsteuer (§§ 38 a – 39 EStG)
  • Lohnsteuerklassen (§ 38 b EStG)
  • Lohnsteuertabellen (§ 38 c EStG)
  • Lohnsteuerkarte
  • Freibetrag beim Lohnsteuerabzug (§ 39 a EStG)
2.3.1.27 Pauschalierung der Lohnsteuer
  • Besondere Fälle (§ 40 EStG
  • Teilzeitbeschäftigte (§ 40 EStG)
  • Bei bestimmten Zukunftssicherungsleistungen (§ 40 b EStG)
2.3.1.28 Aufzeichnungspflichten beim Lohnsteuerabzug (§ 41 EStG)
2.3.1.29 Anmeldung und Abführung der Lohnsteuer (§ 41 EStG)
2.3.1.30 Förderung der Vermögensbildung der Arbeitnehmer (VermBG, VermBDV)
2.3.2 Körperschaftsteuer
2.3.2.1 Unbeschränkte Körperschaftsteuerpflicht der Kapitalgesellschaften (§ 1 Abs. 1 Nr. 1 KStG)
2.3.2.2 Ermittlung des Einkommens
  • Geltung der Vorschriften des EStG (§ 8, Abs. 1 KStG)
  • Verdeckte Gewinnausschüttung nach § 8 Abs. 3 KStG
  • Verdeckte Gewinnausschüttung nach § 8 a KStG
  • Verlustabzug (§ 8 KStG i. V. mit § 10 d EStG)
  • Abziehbare Aufwendungen (§ 9 KStG)
  • Nichtabziehbar Aufwendungen (§ 10 KStG)
  • Organschaft (§§ 14 – 19 KStG)
2.3.2.3 Tarifbelastung (§ 23 KStG) und Ausschüttungsbelastung (§ 27 KStG)
2.3.2.4 Besteuerung ausländischer Einkunftsteile (§ 26 KStG)
2.3.2.5 Grundzüge des Anrechnungsverfahrens (§ 27 KStG)
  • Wirkungen der Anrechnungen auf Einkommen und Steuerschuld unbeschränkt Steuerpflichtiger
  • Behandlung beschränkt Steuerpflichtiger
2.3.2.6 Gliederung des verwendbaren Eigenkapitals (§ 30 KStG)
  • Zuordnung der bei der Einkommensermittlung nichtabziehbaren Ausgaben (§ 31 KStG)
  • Einordnung bestimmter ermäßigt belasteter Eigenkapitalteile (§ 32 KStG)
  • Verluste (§ 33 KStG)
  • Für die Ausschüttung verwendetes Eigenkapital (§ 35 KStG)
  • Fehlendes verwendbares Eigenkapital lt. Steuerbilanz (§§ 28,29 KStG)
  • Abstimmung des verwendbaren Eigenkapitals mit dem Eigenkapital lt. Steuerbilanz (§§ 28,29 KStG)
  • Gesonderte Feststellung von Besteuerungsgrundlagen (§ 47 KStG)
2.3.2.7 Entstehung der Körperschaftsteuer (§ 48 KStG)
2.3.3 Gewerbesteuer
2.3.3.1 Steuergegenstand, Befreiungen (§§ 1-3 GewStG)
2.3.3.2 Hebeberechtigte Gemeinde, Steuerschuldner (§§ 4-5 GewStG)
2.3.3.3 Besteuerungsgrundlagen (§ 6 GewStG)
2.3.3.4 Gewerbeertrag (§§ 7-10 GewStG)
  • Gewinn aus Gewerbebetrieb (§ 7 GewStG)
  • Hinzurechnungen (§8 GewStG)
  • Kürzungen (§ 9 GewStG
  • Maßgebender Gewerbeertrag (§ 10 GewStG)
2.3.3.5 Gewerbeverlust (§ 10 a GewStG)
2.3.3.5.1 Steuermesszahl und – messbetrag nach dem Gewerbeertrag (§11 GewStG)
2.3.3.6 Entstehung, Festsetzung und Erhebung der Steuer (§§ 16-21 GewStG)
2.3.3.7 Ermittlung der Gewerbesteuer-Rückstellung
2.3.3.8 Zerlegung des einheitlichen Gewerbesteuermessbetrages (§§ 28-34 GewStG)
2.3.3.9 Organschaft (§ 2 Abs. 2 GewStG)
2.3.4 Umsatzsteuer
2.3.4.1 Umsatzsteuer nach dem Mehrwertprinzip; Bedeutung der Identifikationsnummer
2.3.4.2 Steuerbare Umsätze (§§ 1-1c UStG)
  • Lieferung (§ 3 UStG)
  • Ort der Lieferung (§§ 3 Abs. 6-8 a, 3 c, 3 e UstG)
  • Sonstige Leistungen (§ 3 Abs. 9 UStG
  • Ort der sonstigen Leistungen (§§ 3 a, 3b UStG)
  • Unternehmen, Unternehmer (§§ 2, 2a UStG, USt ID Nr., § 27 UStG)
  • Inland (§ 1 Abs. 2 UStG) Gemeinschaftsgebiet/Drittlandsgebiet (§ 1 Abs. 2 a UStG)
  • Leistungen an Arbeitnehmer ohne Entgelt (§ 1 Abs. 1 Nr. 1b UStG
  • Eigenverbrauch (§ 1 Abs. 1 Nr. 2 UStG)
  • Lieferungen und sonstige Leistungen an Anteilseigner, Gesellschafter (§ 1 Abs. 1 Nr. 3 UStG)
  • Einfuhr von Gegenständen aus dem Drittlandsgebiet (§ 1 Abs. 1 Nr. 4 UStG)
  • Innergemeinschaftlicher Erwerb (§ 1 Abs. 1 Nr. 5 und § 1 a UStG)
2.3.4.3 Steuerbefreiungen
  • Steuerbefreiungen bei Leistungen und Eigenverbrauch (§§ 4 – 4 b UStg)
  • Verzicht auf Steuerbefreiungen (§ 9 UStG)
2.3.4.4 Bemessungsgrundlagen (§§ 10 – 11 UStG)
2.3.4.5 Steuersätze (§ 12 UStG)
  • Allgemeiner Steuersatz (§12 Abs. 1 UStG)
  • Ermäßigter Steuersatz (§ 12 Abs. 2 UStG
2.3.4.6 Entstehung der Steuer und Steuerschuldner (§ 13 UStG)
2.3.4.7 Ausstellung von Rechnungen
  • Vorschriften über die Ausstellung von Rechnungen (§ 14 UStG, §§ 31 – 34 UStDV)
  • Gutschriften (§ 14 Abs. 5 UStG)
  • Ausstellen von Rechnungen in besonderen Fällen (§ 14 a UStG)
2.3.4.8 Schulden einer Steuer (§ 14 Abs. 2, 3 UStG)
2.3.4.9 Steuerberechnung, Besteuerungszeitraum und Einzelbesteuerung (§ 16 UStG)
  • Arten der Steuerberechnung (§ 16 UStG)
  • Änderung der Bemessungsgrundlage (§ 17 UStG)
  • Besteuerungsverfahren (§ 18 UStG)
  • Abzugsverfahren (§ 18 Abs. 8 UStG und §§ 51 – 58 UStDV)
  • Vergütungsverfahren (§§ 59 – 62 UStDV)
2.3.4.10 Zusammenfassende Meldung (§ 18 a UStG)
2.3.4.11 Vorsteuerabzug
  • abziehbare Vorsteuer (§ 15 UStG, §§ 35 – 43 UStDV)
  • Ausschluss vom Vorsteuerabzug (§ 15 Abs. 2, 3 UStG)
  • Berichtigung des Vorsteuerabzugs (§ 15 a UStG, §§ 44, 45 UStDV)
2.3.4.12 Besteuerung der Kleinunternehmer (§ 19 UStG)
2.3.4.13 Aufzeichnungspflichten (§§ 21, 22 UStG, §§ 63 – 68 UStDV)
  • Umfang
  • Bedeutung
  • Vereinfachungen
  • Besondere Aufzeichnungen für die Einfuhrumsatzsteuer und Erwerbsteuer
2.3.4.14 Organschaft (§ 2 Abs. 2 UStG)

Zum Seitenanfang

Zurück zur Übersicht Prüfungsinhalte

Suchen     
Service